Deutsche Mannschaftsmeisterschaften

Logo GC Bonn-Godesberg
AK 50 Herren Landesliga Mitte 1
A Bonn-Godesberg
B GP Idstein
C GC Oberberg
D GC Dreibäumen
E GC Westerwald
F Friedberg/H.
G GLC Bad Neuenahr
H GC Bad Nauheim

Der DGV passt das Wettkampfsystem zur Saison 2017 an. Zukünftig werden alle Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) getrenntgeschlechtlich ausgetragen und die Altersklassen (AKs) entsprechend der internationalen Regelungen angepasst (AK 35 wird zu AK 30).

Mit dieser Neuregelung werden die DMMs aller Altersklassen – von der AK 14 bis zur AK 65 – getrenntgeschlechtlich ausgetragen. Dabei ist das Wettspieljahr 2017 in einigen Bereichen ein Übergangsjahr, ehe zur Saison 2018 die Umsetzung vollständig vollzogen sein soll.

Langfristiges Ziel dieser Veränderungen ist es, die einzelnen Meisterschaften noch leistungsorientierter auszurichten, ihren sportlichen Wert zu erhöhen und zugleich dadurch ein durchweg einheitliches Wettkampfsystem zu haben. Der angehängte Flyer gibt einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen in den AKs 30, 50 und 65.

- Flyer Übersicht Änderungen

- Ausschreibungen Deutsche Mannschaftsmeisterschaften

dmmak50_2017

Hervorragender zweiter Platz für Godesberg bei der DMM 2017 Herren AK 50

Einen hervorragenden 2. Platz erreicht die Mannschaft vom Golfclub Bonn- Godesberg in der Landesliga Mitte 1 beim DMM-Turnier am 29. und 30.7.2017 im hessischen Braunfels in der Nähe von Limburg und Weilburg. Am ersten Wettspieltag wurden je drei klassische Vierer pro Mannschaft gespielt und am zweiten Tag traten je sechs Spieler im Einzel-Zählspiel an. Das respektable erzielte Godesberger Ergebnis, das in die Wertung kam, lag zusammen bei +102. Als bester Spieler im Godesberger Team überzeugte Jens Holdt; die Aufgabe des Captains übernahm Ralf Neu. Die Golfkameraden aus Friedberg – alle Spieler mit Handicaps zwischen 4 und 7 - werden mit 15 Schlägen Vorsprung erster und steigen auf; die Mannschaften von Bad Neuenahr mit +134 und Westerwald mit +161 steigen ab.

Auf dem Bild von links nach rechts:
Ming Lui Wai,  Ingo Marten, Helmut Kehr, David Johnson, Ralf Neu, Jens Holdt