• GC Bonn-Godesberg

    in Wachtberg e.V.

    Golfclub Bonn-Godesberg Logo

Platzregeln

Aus (Regel 27-1): ist durch weiße Pfähle gekennzeichnet.
Ungewöhnlich beschaffener Boden, eingebetteter Ball und falsches Grün (Regel 25):
• Boden in Ausbesserung ist durch blaue Pfähle u/o weiße Einkreisungen gekennzeichnet (Regel 25-1a). Sind beide Markierungen vorhanden, gilt der Verlauf der Linie.
• Erleichterung (Regel 25-1b) und Anmerkung Regel 25-1a von Löchern, Aufgeworfenem oder Laufwegen Erdgänge grabender Tiere oder Vögel wird nicht gewährt, wenn lediglich die Standposition behindert ist.
• Der gesamte Weg rechts neben der Bahn 5 gilt als Boden in Ausbesserung Regel 25-1b (I).
• Eingebetteter Ball gilt im gesamten Gelände (Regel 25-2).
• Wintergrüns gelten als BiA, von denen nicht gespielt werden darf. Erleichterung nach Regel 25-1 muss in Anspruch genommen werden.

Wasserhindernisse (Regel 26):
• Wasserhindernisse sind gekennzeichnet durch gelbe Pfähle, gelbe Bodenmarkierungen u/o gelbe Linien, seitliche Wasserhindernisse durch rote Pfähle, rote Bodenmarkierungen und/oder rote Linien.
• Das durch rote Pfähle mit grünen Köpfen gekennzeichnete seitliche Wasserhindernis an Bahn 6 ist ein Biotop. Liegt der Ball im Biotop, so muss der Spieler unter Hinzurechnung eines Strafschlages nach Regel 26-1 vorgehen.

Hemmnisse (Regel 24):
•  Steine im Bunker gelten als bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1).

Unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2):
•  Geschlossene Drainage-, Wasserleitungs- und Kabelgräben.
•  Mit Pfählen oder Manschetten gekennzeichnete Bäume.
•  Alle mit Split und Schotter befestigten Wege sowie alle Wege mit festgefahrener, steiniger Oberfläche und alle Ränder und Böschungen dieser Wege.
•  Der Elektrozaun zum Schutz gegen Wildschweine. Es muss Erleichterung nach Regel 24-2 in Anspruch genommen werden. Berührt der Spieler bei Einnahme des Standes zum Ansprechen des Balles und/oder beim Rückschwung und/oder beim Durchschwung irgendein Teil der Elektrozaunanlage, so erhält er zwei Strafschläge.
•  Junior Tees: Falls der Ball auf einem Junior-Abschlag zur Ruhe kommt, muss nach Regel 24-2 Erleichterung in Anspruch genommen werden. Der Spieler muss den Ball aufnehmen und straflos innerhalb einer Schlägerlänge, vom nächstgelegenen Punkt der Erleichterung, nicht näher zum Loch fallen lassen.

Strafe für Verstoß gegen Platzregel:
•  Lochspiel: Lochverlust - Zählspiel: 2 Strafschläge.

Entfernungsmesser (Regel 14-3)
•  Ein Spieler darf Entfernungsinformationen durch die Verwendung eines Entfernungsmessgerätes erlangen. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Entfernungsmessgerät zum Abschätzen oder Messen anderer Umstände die sein Spiel beeinflussen könnten (z. B.  Höhenunterschiede, Windgeschwindigkeit, usw.), verstößt der Spieler gegen Regel 14-3.  Strafe für Verstoß siehe Regel 14-3.  

Sonstiges:
•  Aktuelle Platzregeln entnehmen Sie bitte den Aushängen.
•  Entfernungsmarkierungen (jeweils bis Grünanfang): Pfosten am Spielbahnrand und Markierungspunkte auf dem Fairway (Sprinkler) 100 m (weiß), 150 m (rot) und 200 m (gelb).
•  Fahnenpositionen: blau – vorn; weiß – mittig; rot - hinten. 

Wir bitten um zügiges Spiel und wünschen Ihnen einen ganz besonderen Tag.

Stand: April 2016