Platzregeln

slider-3

Aus (Regel 18.2): ist durch weiße Pfähle gekennzeichnet.
Ungewöhnliche Platzverhältnisse (Regel 16):

  • Boden in Ausbesserung (BiA) ist durch weiße Linien und / oder blaue Pfähle gekennzeichnet
  • Wintergrüns gelten als BiA, von denen nicht gespielt werden darf. Erleichterung nach Regel 16.1f muss in Anspruch genommen werden.
  • mit Kies gefüllte Drainagegräben, geschlossene Wasserleitungs- und Kabelgräben.
  • Mit Pfählen oder Manschetten gekennzeichnete Bäume.
  • Alle mit Split und Schotter befestigten Wege sowie alle Wege mit festgefahrener, steiniger Oberfläche und alle Ränder und Böschungen dieser Wege.

Penalty Areas (Regel 17):

  • sind rot oder gelb gekennzeichnet

Spielverbotszonen (Regel 2.4)

  • Der Bereich in der roten Penalty Area, bezeichnet durch rote Pfähle mit grünen Köpfen auf Loch 6. Liegt der Ball in der Spielverbotszone in der Penalty Area, darf der Ball nicht gespielt werden, wie er liegt und Erleichterung nach Regel 17.1e muss von der Behinderung durch die Spielverbotszone in Anspruch genommen werden.
    Das Betreten der Spielverbotszone ist verboten (5H(4)). Strafe für Verstoß gegen diese Regel: Disqualifikation
  • Der Elektrozaun zum Schutz gegen Wildschweine ist eine Spielverbotszone, die als ungewöhnliche Platzverhältnisse zu behandeln ist. Bei Beeinträchtigung durch den Elektrozaun muss straflose Erleichterung nach Regel 16.1f in Anspruch genommen werden.

Üben (Nachputten) (Regel 5.2 und 5.5)

  • Das Üben (wie z.B. Rollen des Balls auf dem Grün oder Machen eines Schlags) auf dem Platz am Wettspieltag eines Zählspiels vor der Runde und/oder bei mehrtägigen Wettspielen zwischen den Runden ist untersagt.
    Strafe für Verstoß gegen die Platzregel:
    Strafe für den 1. Verstoß: Grundstrafe; Strafe für den 2. Verstoß: Disqualifikation
  • Ein Spieler darf im Zählspiel keinen Übungsschlag (z.B. „Putten oder Chippen”) nahe oder auf dem Grün des zuletzt gespielten Lochs ausführen oder zum Prüfen des Grüns einen Ball rollen.
    Strafe für Verstoß: Grundstrafe

Unterbrechung des Spiels durch die Spielleitung (Regel 5.7b)

  • Signal für sofortige Unterbrechung des Spiels wegen Gefahr: Sirenen ertönen 25 Sekunden ohne Pause
    Wenn das Spiel wegen drohender Gefahr unterbrochen wird, sind alle Übungseinrichtungen ab sofort geschlossen
  • Signal für sonstige Unterbrechungen des Spiels: Sirenen ertönen 3 x 5 Sekunden
  • Signal für Wiederaufnahme des Spiels: Sirenen ertönen 2 x 6 Sekunden mit einer Wiederholung

Anmerkung: Ein Spieler darf das Spiel unterbrechen, wenn er begründet Blitzgefahr als gegeben ansieht, aber er muss dies so bald wie möglich der Spielleitung mitteilen, Regel 5.7a.
Strafe für verstoß gegen diese Platzregel: Disqualifikation
Strafe für Verstoß gegen Platzregel:

  • Lochspiel: Lochverlust - Zählspiel: Grundstrafe (2 Strafschläge)

Sonstiges:

  • Aktuelle Platzregeln entnehmen Sie bitte den Aushängen.
  • Entfernungsmarkierungen (jeweils bis Grünanfang): Pfosten am Spielbahnrand und Markierungspunkte auf dem Fairway (Sprinkler) 100 m (weiß), 150 m (rot) und 200 m (gelb).
  • Fahnenpositionen: blau – vorn; weiß – mittig; rot - hinten

Stand: Januar 2019